Drucken
Zugriffe: 255

 

Eine Verjüngung wurde bei der ERSTEN eingeleitet. Hier auf dem Bild präsentiert das Trainerteam Marco Radtke und Felix Krucke die neuen Spieler aus dem Nachwuchsbereich des ISC: Es fehlen Melvin Finke und Dominik Halwe.
Von links n. rechts: Co-Trainer Krucke, Fynn Oestreich, Luca Nitschke, Luis Hagemann, Lauren Pott, Trainer Marco Radtke.

In Alswede gab es den 1. Sieg mit 4-1, auch aufgrund einer tollen 2. Hälfte. 2x Joha und Luca machten alles klar. Insbesondere das 4-1 war sehenswert. Über einen Konter legte Joha überlegt auf Luca ab, der vollstreckte.

Bei der ZWEITEN war es knapper, verdienter 3-2-Sieg!

Die DRITTE hatte mit einem 4-1 beim Tus Levern vorgelegt!

Der Umbruch bei der ERSTEN kommt brutaler als gedacht. Giesi steht nur noch im Notfall zur Verfügung (1 Jahr zu früh..) Daniel Sawatzky ist erst ab Ende Oktober voll einsatzfähig. Aktuell hat er Flitterwochen - die sind ihm gegönnt. Glückwunsch von hier! Mit Bene Schwarz (Achillessehnenprobleme) und Tobi Bölk (geplante Fersenbein-OP) fallen zwei weitere, erfahrene Spieler aus. Leichte Verletzungen haben Alex Koch und Philipp Haas. Das bedeutet, dass die Jungspieler alle (!) von Anfang an voll ran müssen.

Trotz einer guten Vorbereitung mit einer hohen Trainingsbeteiligung waren die ersten Spiele verlustreich. Sorgenfalten machten sich breit. Einer guten 1. Hälfte folgte meist eine schwächere 2. Halbzeit. Die bisherigen Spiele wurden aber bis auf den Totalausfall in Ströhen  immer nur mit einem Tor Unterschied verloren. Die besten Spiele wurden sogar gegen die Mannschaften bestritten, die alle mal Tabellenführer waren. Blasheim 1-1, der BSC hatte z.B. nur 1 Torchance gegen uns (IV mit Giesi u. Daniel). Gehlenbeck 2-2 (IV mit Alex Koch u. Tobi Böker) Auch Holzhausen 2-3 (nach 0-3 Rückstand) und Lübbecke (1-2) waren äußerst knapp. Gegen Frotheim und Börninghausen verloren wir jeweils erst in der 90. Minute.

Nun kommt mit Tonnenheide ein Tabellennachbar, gegen den 3 Punkte kommen sollten. Mit der Einstellung und dem unbändigen Einsatzwillen wie zuletzt gegen Alswede und Gehlenbeck ist ein Sieg möglich. Uns fehlt zwar aktuell die erfahrene Achse, aber dafür haben wir die jungen Wilden und einen Torwart, der sich immer mehr steigert. Er hat die ERSTE gegen den Tus im Spiel gehalten. Bei Tonnenheide kehren Zapala (TW) und Torben Kreienbrock wieder zurück, das wird ein hartes Stück Arbeit!

Kurios war übrigens der Ausgleich in Gehlenbeck am letzten Sonntag. Der Keeper vom Tus schoss Tobi Böker gegen den Rücken, von da prallte der Ball ab zu Joha, der aufgrund einer neuen Spielsituation nicht im abseits stand und vollstreckte. Das war der 8. Treffer von Joha in der lfd. Saison und bedeutet Platz 3 in der Torjägerliste der KLA - 2 Tore hinter Felix Droste. Top!

Für die Trainer ist als Ziel klar der Klassenerhalt angegeben. Wichtig ist das die Mannschaft in der neuen Zusammensetzung sich schnell findet und eine Mentalität entwickelt, die jetzt etwas fehlende Kreavität ausgleicht. Leider steigen dieses Jahr 3-6 Teams ab, weil wg. Corona zuletzt keine Mannschaften abgestiegen sind und die KLA-Staffel wird von 18 Teams wieder auf 16 Teams gebracht. Für jede Mannschaft, die aus der Bezirksliga aus dem Fußballkreis Lübbecke absteigt, muss 1 Team mehr aus der KLA absteigen. Da BW Vehlage seine Erste bereits abgemeldet hat, steigen schonmal 3 Mannschaften ab. Nun kommt es auf Tengern II, Preußen II und Dielingen. Der Tus Dielingen hat sich enorm verstärkt und ist gut im Tritt. Ich tippe mal das mind. 1 Team aus Lübbecke noch absteigt, dann gäbe es wahrscheinlich 4 Absteiger aus der KLA in die KLB. Schaun mer mal würde der Franz sagen!

Als Meister-Favoriten sehen unsere Trainer keinen klaren Favoriten. SuS Holzhausen, VfB Fabbenstedt und Tus Gehlenbeck sind auf jeden Fall ganz oben mit dabei. Überraschen könnt noch der FC Lübbecke, BSC Blasheim und ggf. der HSC Alswede, der sich jedes Jahr verstärken kann. Ein paar junge Spieler aus der A-Jugend vom FC Preußen sind u.a. dazu gekommen. 

Wir wünschen unseren Trainern ein glückliches Händchen und wenig Verletzte ab jetzt! Dann klappt es auch mit dem Klassenerhalt. Und die ISC-Fans sollten mit der jungen Truppe etwas Geduld haben. Sonntag heißt es wieder um ab 13.15 Uhr Zweite, ab 15.00 Uhr Erste gucken - Heimspiel mit Pils und Bratwurst!!

Weitere Termine:

24.10. Auswärtsspiel in Rahden

31.10. Derby-Heimspiel gegen den VFB Fabbenstedt!

 

.