D – Jugend zieht nach einem Zitterturnier als bester Gruppendritter in die Zwischenrunde ein.

 Nachdem die F- und E – Jugend in den vergangenen Wochen bereits in der Vorrunde die Segel streichen mussten wollte die D – Jugend es gestern in der Lübbecker Stadtsporthalle besser machen.

Gleich im ersten Spiel wurde der Favorit und Tabellenführer der Kreisliga A Tuspo Rahden mit 4:1 weggeputzt. Danach folgte ein glanzloser 2:0 Arbeitssieg gegen Tura Espelkamp und alle meinten die Sache wäre gelaufen. Dann kamen mit Blasheim und Hüllhorst –Tengern zwei Mannschaften mit herausragenden Torleuten, die unser Torschussabteilung schier zum Verzweifeln brachte. Mit zunehmender Spieldauer wurde es nur noch mit der Brechstange und Einzelaktion probiert. So kam es dann wie es kommen musste. Zwei Konter führten in beiden Spielen zu einem 0:2 Rückstand. Gegen Hüllhorst gelang noch der Anschlusstreffer, gegen Blasheim blieb es beim 0:2.

Im letzten Spiel gegen die bereits qualifizierten Jungs aus Varl, die all ihre 4 Spiele gewonnen hatten war ein Sieg Pflicht, um überhaupt noch die Chance auf Platz 3 zu wahren. Trainerfuchs Florian Viermann verschwand mit der Truppe in der Kabine und überraschte die Zuschauer und die Gegner mit zwei völlig umformierten Blöcken. Ein Geniestreich wie sich herausstellte. Union Varl wurde regelrecht an die Wand gespielt und am Ende stand es 6:0 für unsere D – Jugend. Nachdem Blasheim direkt im Anschluss gegen Hüllhorst verloren hatte war uns der dritte Platz sicher.

Als bester Gruppendritter geht es jetzt am 26. Januar zur Zwischenrunde nach Pr. Oldendorf.

Ebenfalls am 26. Januar kämpft die C – Jugend in Dielingen direkt um ein Ticket für die Endrunde am 09. Februar in der Espelkamper Rundturnhalle.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.