Fünf verdiente ISCer wurden beim Ehrenamtstag des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) ausgezeichnet. Dominik Beckschewe, Christian Bölk, Rolf Halwe, Thorsten Halwe und Werner Plagge durften am 6. Juli im Gasthaus Rose die Auszeichnungen aus den Händen vom Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Eikenhorst, Landrat Dr. Ralf Niermann, Bürgermeister Heinrich Vieker und Volksbank-Vertreter Oliver Schwarz in Empfang nehmen.

Am Donnerstag, den 06. Juni verstarb im Alter von 78 Jahren Günter Halwe.

In den Ferien heißt es für den ISC die Kabinen selber zu säubern. Die Frauenmannschaft bot hier sofort ihr Hilfe an und hat heute am letzten Ferientag nach dem Spiel der 1. Senioren die Kabinen, Duschen, Flure und Toiletten gesäubert.
Das nennt man wirklich eine saubere Sache der Mädels. Der Vorstand bedankt sich bei der Frauenmannschaft für ihr Engagement.

Am Freitag, den 08. März hatten sich 95 Mitglieder im Vereinslokal Kaiser-Dorfkrug versammelt um die  Jahreshauptversammlung der Isenstedter Sport-Club abzuhalten.

Am Freitag, den 30. November verstarb im Alter von 82 Jahren Hermann Peper.

Hermann war seit 1966 wieder dem ISC treu. Voerher in der Jugend spielte er schon im ISC Fußball. Nach einem kleinen Ausflug zum VfB Fabbenstedt stieg er in der Alten-Herren beim ISC wieder ein. Nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Fauball treu und trat der Brätertruppe bei. Bis ins hohe Alter stand er hier hinterm Tresen.
Nun verstab er unerwartet im Alter von 82 Jahren.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.