Am Montag, den 26. März verstarb im Alter von nur 66 Jahren Klaus-Dieter Müller.

Klaus-Dieter war seit 1997 dem ISC treu. Durch Klaus-Dieter wurden in den Jahren viele Jugendliche wie auch Erwachsene in der Badminton-Abteilung ausgebildet.
Auf seiner Initiative fuhren die Badminton-Spieler viele Jahre nach Belgien auf ein großes Turnier.

Auch in diesem Jahr halfen wieder Spieler der A- und B- Jugend bei der Säuberung Isenstedts. Tobi Böker betreute die Spieler beim Säubern. Auch wurde kurzerhand einem Anwohner beim Fällen eines Baumes geholfen. Anschliessend gab es einen Ausritt hoch zu (Holz-)Pferd.

Jörg Holzmeier begrüßte in diesem Jahr ca. 80 Mitglieder im Vereinslokal Kaiser Dorfkrug. Zu Beginn seiner Rede dankte er allen Ehrenamtlichen die so viel Zeit in den Verein investieren. Mahnte aber auch, dass das Finden von Ehrenamtlichen immer schwieriger wird. Momentan sind viele Vorstandsmitglieder mit mehreren Posten belegt. Das würde niemand lange aushalten.


Foto: Klaus Frensing (NW)

Auch in diesem Jahr durfte der ISC mit einer großen Anzahl an erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern an der Sportlerehrung der Stadt Espelkamp teilnehmen.Als erfolgreiche Einzelsportler wurden Nikolaus Müller (OWL-Hallenmeister 2017 im Kugelstoßen / Vize-OWL-Meister 2017 im Kugelstoßen (draussen)) und Clarissa Halwe (Kreismeisterin im Dreikampf) geehrt.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.